Aufbruch in ein neues Zeitalter.

Die digitale Stromzählung ist Gegenwart: Dein „Smart Meter“ von ENVESTA

95% der Österreicher sollen in den nächsten Jahren mit einem Smart Meter versorgt sein. Die neuen Zählgeräte erfassen und übermitteln auch im Netz von ENVESTA künftig den Stromverbrauch in regelmäßigen Zeitintervallen, so dass ein Ablesen vor Ort nicht mehr erforderlich ist. Wenn du Netzkunde von ENVESTA bist, informieren wir dich rechtzeitig und auf Wunsch sehr gerne vorab über den Zählertausch und die Wahlmöglichkeiten für dein Zuhause. 

Vorteile auf einen Blick

Datenschutz und Sicherheit

Auch bei dieser neuen Zählertechnologie können Kunden – wie bisher – auf den Schutz ihrer Verbrauchsdaten vertrauen. Die Erhebung von Messdaten durch einen Smart Meter unterliegt, wie jede andere Datenanwendung, den Rechtsvorschriften des Datenschutzgesetzes. ENVESTA gewährleistet deren Einhaltung. Es werden gesammelt nur jene Daten übertragen, die für die Abrechnung und Verbrauchsinformation der Kundenanlage erforderlich sind.

Gesundheit und Umwelt

Eine gesundheitliche Gefährdung von Personen durch Signale der Schmalband-Powerline-Technologie, Datenübertragung via Stromnetz (engl.: PLC-Power Line Communication), kann nach heutigem Wissensstand ausgeschlossen werden.

Die von der Weltgesundheitsorganisation vorgegebenen und in Österreich in der ÖNORM E 8850 ausgewiesenen Vorsorgegrenzwerte werden bei weitem unterschritten und damit eingehalten.

Im Gegensatz zu einer Datenübertragung mittels PLC senden Smart Meter mit Funkmodulen (P2P-Zähler) ihre Daten über Funknetze zum Netzbetreiber. Bei einer solchen Übertragung entspricht dies in etwa einer zusätzlich gesendeten SMS pro Tag. Die elektromagnetische Zusatzbelastung ist daher äußerst gering.

Mehr zu diesen Themen kannst du unter nachfolgendem Link erfahren:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden